West Coast Swing Kurse

Kursaufbau

Grundsätzlich gibt es in unseren Kursen ein lineares System. Zuerst beginnt man in Stufe 1, hierauf aufbauend kommt die zweite Stufe und zuletzt eine dritte. Stufe 2 und 3 sind noch einmal unterteilt in 2 bzw. 4 Stücke, welche unabhängig voneinander besucht werden können.

Jeder unserer Kurse findet über jeweils 5 Stunden statt, das heißt wir bieten Ihnen allein in unseren Stufen wir 35 Stunden an Kursmaterial.

Stufen.PNG

Stufe 1

  • Ein Kurs
  • Erlernen der Grundfiguren (Left Side Pass, Underarm Turn, Sugar Push, Whip)
  • Partybereit machen

Stufe 2

  • Zwei Kurse (A/B)
  • Whip- und Push-Variationen
  • Footwork

Stufe 3

  • Vier Kurse (A/B/C/D)
  • Verbinden von Patterns
  • Musicality
  • Führen und Folgen
  • Komplexere Figuren

Abschließend gibt es noch einen Tanzkreis für alle, die noch nicht genug haben und sich weiterhin verbessern wollen.

Zielgruppe

Wir sind ehrlich: wir haben keine konkrete Zielgruppe. Bei uns ist jeder willkommen, der Interesse hat, einen neuen Tanz auszuprobieren. Hierbei gelten natürlich die selben Regeln wie in anderen Tänzen auch, z.B. dass man sich gegenüber anderen Tänzern rücksichtsvoll verhält und keine Berührungsängste hat.

Warum ist das so?

WCS ist ein sehr sozialer Tanz. Wir wollen dieses Gefühl des sozialen Zusammenhaltes (also der Community) stärken. Wir haben selber erfahren, dass es hierbei keine Rolle spielt, ob jemand viel oder wenig Geld hat, jünger oder älter ist, oder aus welchem Land jemand kommt. Wir glauben daran, dass jedem WCS auf seine eigene Art Spaß machen kann und wir wollen dies in jedem unterstützen.

Mit oder ohne Partner?

In all unseren Kursen kann man sich mit oder ohne Partner anmelden. Dies liegt daran, dass in unserem Unterricht die Partner „rotiert“ werden.

Warum sollte ich mich alleine in einem Kurs anmelden?

West Coast Swing ist vermutlich der sozialste aller Tänze. Bei keinem anderen Tanz kommt man so leicht mit anderen in Kontakt. Natürlich steht das Tanzen immer im Vordergrund, aber gerade für Leute ohne festen Partner ist es eine schöne Gelegenheit, neue Leute kennenzulernen.

Warum sollte ich mich als Paar in einem Kurs anmelden?

Uns ist primär wichtig, dass das Tanzen an sich sehr gut funktioniert und harmoniert. Diese Erfahrung können wir jedoch nur garantieren, wenn wir gutes Führen und Folgen üben. Auch wenn in den Tanzkursen hierdurch weniger „Paar-Zeit“ vorhanden ist, sind wir fest davon überzeugt, dass diese auf der Party dann dafür doppelt so schön ist!

Schuhe

Passendes Schuhwerk ist selbstverständlich unerlässlich, aber eigentlich gibt es keinen Standard-WCS-Schuh. Es gibt zwei Grundregeln: Bewegliche Sohle und wenig Reibung am Boden. Wir können aus eigener Erfahrung ein paar Tipps geben:

Herren:

  • Standard Tanzschuhe
  • Ballroom Sneaker
  • Toms

Damen:

  • Tanzschuhe mit flachem Absatz
  • Tanzstiefel
  • Jazzschuhe
  • Toms